Konferenz: Europäische Liga gegen Rheumatismus in Rom, Italien (RASGENAS) Tlačiť

MUDr. Richard Imrich, PhD.

„Vom 16. 6. bis 20. 6. 2010 habe ich am Kongress der Europäischen Liga gegen Rheumatismus (EULAR) in Rom teilgenommen. Dieser Kongress ist das wichtigste Treffen von Ärzten, Wissenschaftlern, Patienten und deren unterstützenden Organisationen im Bereich der rheumatischen Erkrankungen, das EULAR jährlich organisiert. Die Anzahl der Besucher des EULAR 2010 hat 15.000 überschritten. Im Rahmen der Sektion Zytokine und entzündliche Mediatoren wurden unsere erste vorläufige Ergebnisse präsentiert, die darauf aufmerksam machen, dass Immunzellen von Patienten mit rheumatoider Arthritis nach der Stimulation durch den Toll-ähnlichen Rezeptor 4 eine größere Menge von Interleukin 6 (IL-6) erzeugen. Da der IL-6 zu den wichtigsten Mediatoren des Entzündungsprozesses bei dieser Krankheit gehört, werden sich unsere weitere Experimente auf die Aufklärung dieses Mechanismus richten. Während des Kongresses habe ich an mehreren Verhandlungen im Rahmen der ESCIR Standing Committee teilgenommen, deren Mitglied ich selbst bin. Ich habe auch den Prof. G. Steinar aus Wien, unseren Partner im RASGENAS – Projekt, sowie viele andere wissenschaftliche Mitarbeiter getroffen. Außerdem habe ich mir verschiedene interessante Vorträge bezüglich der Genetik der rheumatoider Arthritis und der Biologie der Immunzellen angehört.“

Zusammenfassung, die in der Beilage der Zeitschrift Annals of Rheumatic Desease veröffentlicht wurde

Posledná úprava Štvrtok, 01 December 2011 15:32